• Philippe Mahler, Blaue Türe, 2017<br /> Acryl auf Leinen, 50 x 61 cm<br /> Phil Billen, Stahlobjekt „La Goélette“ <br />mit blauem Ruder aus lasiertem Holz<br /> 2018, 42x58x6 cm
    Philippe Mahler, Blaue Türe, 2017
    Acryl auf Leinen, 50 x 61 cm
    Phil Billen, Stahlobjekt „La Goélette“
    mit blauem Ruder aus lasiertem Holz
    2018, 42x58x6 cm

Aktuell

7. bis 29. September 2019

SEHSTÜCKE 2

Phil Billen, Objekte
Philippe Mahler, Malerei


Vernissage:
Samstag, 7. September 2019
18.00 Uhr
Einführung: Siegmund Kopitzki

Finissage:
Sonntag, 29. September
11.00 – 14.00 Uhr

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 16.00 – 19.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung


Phil Billen
geb. 1954 in Brüssel, Kunststudium an der Académie de Boitsfort. Lebt und arbeitet in Vence, Frankreich. Seit 2003 Zusammmen- arbeit mit der Louise DS-Galerie, Brüssel und Vence. Seit 2004 Ausstellungen in Europa, u.a. auch in der Galerie Bagnato, Konstanz. Phil Billens Thema sind die Schiffe und das Meer. Mit verschiedenen Materialien, z.B. Holz, Metall, Glas und Emaille erschafft er Objekte voller Kraft und Poesie.Viele seiner Arbeiten sind entstanden aus Fundstücken, die er sein Leben lang an Stränden gesammelt hat. Phil Billen findet in den Formen die Kraft der Einfachheit.

Philippe Mahler
geb. 1957 in Regensburg, entstammt einer Schweizer Musikerfamilie. Nach der Ausbildung zum Kunstglasmaler Studium der Malerei 1976 bis 1979 bei Albert Chavaz, einem bedeutenden Vertreter der Genfer Schule. Danach Einzel- und Gruppenausstellungen im In- Ausland, ebenfalls in der Galerie Bagnato, Konstanz. Lebt und arbeitet in Kreuzlingen, Schweiz. Mit Acryl auf Leinwand malt Pilippe Mahler vor allem Seelandschaften oft mit archtitektonischen Elementen. Er spürt in der Natur Lichtverhältnisse im Wandel auf, Spiegelungen, lichte Schatten. Rätselhaft erscheinen die Orte, die Mahler in seinen Bildern darstellt.